• in the suburbs: Cebra •

    
                       
  Sa 17.02.2018, 21:00     Anfahrt zur Dieselstrasse         Freier Eintritt  
in the suburbs: Cebra

      Weiterempfehlen
Eröffnungsveranstaltung am Kulturpalast, Ecke Berliner Str./Südtangente  
     
DreamyPsychedelic Pop
in the suburbs ist eine neue Konzertreihe in Esslingen, die vom Kulturzentrum Dieselstrasse in Zusammenarbeit mit Tante Gerdas Kulturpalast im Frühjahr 2018 ins Leben gerufen wurde. An den genannten Standorten finden von nun an regelmäßig Live-Musikveranstaltungen statt. Präsentiert wird zeitgenössische Populärmusik, die sich die Freiheit nimmt, eigenständig und auch mal unangepasst zu sein – warm welcome in the suburbs.


Cebra wurde 2012 von den beiden Musikern Christoph Szeteli und Klemens Rack gegründet. Nach einer langjährigen gemeinsamen Vorgeschichte in elektronischer Lo-Fi Musik und der Band Jolly Japlin, sollte das Studioprojekt dem Duo den geeigneten Rahmen für ihre Suche nach einem neuen Sound bieten: natürlicher, ruhiger und atmosphärischer.

Über fünf Jahre nutzten die beiden den künstlerischen Freiraum, der sich durch Christophs Arbeit im Beletage Tonstudio ergab, um den verträumten und psychedelischen Sound von Cebra zu kreieren. Herausgekommen ist das Konzeptalbum „Voyage“, dessen 12 Songs sprichwörtlich eine Reise unternehmen. Jeder Titel trägt den Hörer weiter, von Nord nach Süd, von kalten in wärmere Gefilde. „Voyage“ erschien erstmals 2016 auf Kassette.
Das Debut-Album wurde im Stuttgarter Beletage Studio geschrieben, aufgenommen und gemixt. Christoph (Texte, Gesänge, Synthesizer und Sounds) und Klemens (Gitarren, Effekte, Drums) wurden dabei am Schlagzeug von ihrem Freund Niko Lazarakopoulos (Ma Cherie for painting, Trikorder 23) unterstützt. Inzwischen haben die beiden eine fünfköpfige Band um sich versammelt, die den speziellen Sound des Albums auf die Bühne bringt.
 
http://www.cebraband.com 
   

https://www.facebook.com/cebraband/