• in the suburbs: Nick & June •

    
                       
  Sa 3.03.2018, 20:30     Anfahrt zur Dieselstrasse         Online-VVK aus zeitlichen Gründen gestoppt. Es gibt noch Karten unter Tel. 387120  
in the suburbs: Nick & June VVK 10 €
AK 13 €
Schüler/Studenten
3 € Ermäßigung
      Weiterempfehlen
Support: Daniel Weber  
     
Folk/Pop/Indie
„Eindringlich und düster (...) ein wunderschönes Album, das es verdient hat, dass wir uns Zeit nehmen und eintauchen in diesen Melancholiekosmos des November Boys“ (Bayern 2)

„Großartige Songs“ (MDR Kultur)

„Verträumt, euphorisch, niedlich, wütend: ‚My November My‘ wirft alles auf einen Haufen, pickt sich nacheinander einen Gemütszustand raus – und trifft stets genau das Passende“ (Plattentests)

Euphorische Melodien, dunkle Melancholie und sphärischer Folk: 2012 noch als Soloprojekt um Mastermind Nick Wolf gegründet, wachsen mit den Jahren Besetzung und Visionen, aus dem einst rein akustischen Solo- und Duo-Folk wirdein ideenreich-eigenständiges Gesamtkunstwerk und vierköpfiges Bandprojekt.

Unterstützt von den Förderprogrammen der Initiative Musik und BY-on sowie eine nach kurzer Zeit ausverkaufte EP später, wird das Debütalbum „Flavor & Sin“ veröffentlicht. Die folkige Singer-Songwriter-Platte überzeugt Presse wiePublikum gleichermaßen. Vergleiche mit Angus & Julia Stone oder The Swell Season machen die Runde. Während Airplay- und Online-Charts geknackt, Musik für den Kinofilm „About A Girl“ komponiert wird und Songs das TV-Abendprogramm schmücken, spielen Nick & June 300 Konzerte in sechs Ländern Europas.

2017 gehen Nick & June den nächsten Schritt. Als gewachsene Band und frisch gesignt vom gelobten Indie-Label AdPRecords erscheint im Frühjahr das von Udo Rinklin (u.a. Philipp Poisel) produzierte Zweitwerk „My November My“.
Gepaart mit der im Zentrum stehenden, filigranen Stimmenkombination zeigt sich die deutliche Entwicklung im Werk Nick & Junes und mündet in einsam-schönen Musikträumen und fragiler Melancholie.
Auf der Bühne teilen sich die vier Multiinstrumentalisten ein Instrumentarium zwischen Gitarre, Mandoline, Ukulele, Bassoder elektronischen Bogen bis hin zu Drums, Glockenspiel, Klavier, Orgel, Melodica, Horn und Akkordeon. Ende 2017 werden Nick & June knapp 100 Konzerte gespielt haben und wohin die Wege in den kommenden Jahren auch führenwerden – sicher ist lediglich: Home Is Where The Heart Hurts!


Daniel Weber, ein junger Stuttgarter Musiker, wird an diesem Abend das Programm eröffnen. Mit Gitarre und Stimme, mal Blues, Pop oder Folk spielend, ist Menschen berühren und ganz nebenbei auch noch seinen eigenen Spaß zu haben alles was zählt, wenn er auf der Bühne, am Straßenrand oder in einer Unterführung Stuttgarts Musik macht. Wer Platten von José Gonzales oder Tallest Man on Earth in seinem Regal stehen hat, wird hier auf seine Kosten kommen.



in the suburbs ist eine neue Konzertreihe in Esslingen, die vom Kulturzentrum Dieselstrasse in Zusammenarbeit mit Tante Gerdas Kulturpalast im Frühjahr 2018 ins Leben gerufen wurde. An den genannten Standorten finden von nun an regelmäßig Live-Musikveranstaltungen statt. Präsentiert wird zeitgenössische Populärmusik, die sich die Freiheit nimmt, eigenständig und auch mal unangepasst zu sein – warm welcome in the suburbs.
 

http://www.nickandjune.com 


http://bit.ly/2juBaYL   

https://www.facebook.com/nickandjune